NEUER RADGIGANT

Triathlet Chris Martin verstärkt seit Juli 2017 das RADGIGANTEN-Team. Der Parchimer

Ausdauersportler bringt viel Erfahrung auf der Langdistanz (3,8/180/42km) mit. Bereits 7 solcher Brocken hat er bestritten. Darunter IRONMAN Frankfurt, IRONMAN Klagenfurth und Challenge Roth. Dieses Jahr holte er sich bei dem IRONMAN 70.3 im chinesischen Liuzou das Ticket für die Weltmeisterschaft am 10. September 2017 in Chattanooga (Tennessee USA). Aber natürlich ist Chris auch auf Lauf- und Triathlonveranstaltung in unserer Region unterwegs.

Schweriner Schloßtriathlon

Daniel & Raikete heute beim Schweriner Schloßtriathlon

Über die olympische Distanz gingen die beiden RADGIGANTEN heute in Schwerin an die  Startlinie. Bei nicht ganz optimalen äußeren Bedingungen (es regnete immer wieder und der Wind war auch nicht ohne) ging es kurz nach 12 Uhr für 98 Athleten auf die neue und etwas zu lange Schwimmstrecke. Auf Position 33 liegend, ging es für Daniel auf die Radstrecke und Raikete folgte als 48. Auf dem welligen Radkurs fuhr die Raikete weit nach vorne. Als 16. stellte er sein Rad wieder in der Wechselzone ab und schnürte seine Laufschuhe für die abschließenden 10 Laufkilometer. Daniel tat sich auf seinen Bikepart etwas schwer und büßte einige Plätze ein und ging als 52. auf die Laufstrecke. Raikete rief sein aktuelles Potenzial beim Laufen ab und machte noch weitere Plätze gut. In einer Zeit von 02:17:57 h kam Raikete zufrieden als 11. gesamt und 4. AK ins Ziel. Daniel kam nach den drei zu absolvierenden Laufrunden um den Schweriner Burgsee in einer Zeit 02:36:53 h als 61. gesamt und 17. AK ins Ziel.

RADGIGANTEN mit neuen Outfits beim Parchimer Triathlon

Veranstalter Birger Nickel lud am vergangenen Samstag zur 8. Auflage des Parchimer Triathlons ein. Das Orga-Team hatte, wie die letzten Jahre auch, eine perfekte Veranstaltung umgesetzt und das sommerliche Wetter trug den Rest dazu bei.
Für die RADGIGANTEN Banschi, Marten und Raikete Grund genug, um ihre neuen 14100298_1174587165945775_6738422724414263727_nTriathlonanzüge von der Firma Brühing Carport einzuweihen. Für die erste Disziplin stürzten sich die Athleten in den Wockersee, um die 600 Meter schwimmend zu absolvieren. Nach knapp 11 Minuten war Raikete der erste RADGIGANT, der als 6. aus dem Wasser kam. Knapp 45 Sekunden später folge Banschi als 14. und Marten mit 13:33 Minuten als 19. Auf dem Rad folgten nun 24 Kilometer, bei denen es für die RADGIGANTEN weiter nach vorne ging. Raikete wechselte nach 50:26 Minuten Wettkampfzeit als 3. auf die Laufstrecke und hing seinem Vordermann bereits im Nacken. Banschi folgte knapp 2 Minuten später als 7. und Marten als 12. nach 55:51 Minuten. Auf der Laufstrecke rund um den Wocksersee lief Raikete die ersten 1500 Meter mit den bis dato Zweitplatzierten, bevor er das Tempo verschärfte und 14102414_1174579539279871_2104254270406063260_nsich an Platz 2 setzte. Auch wenn Ralf Bick auf den letzen Kilometern noch mal richtig Druck auf Raikete machte, konnte der RADGIGANT seine Position bis in Ziel behaupten und sich einen hervorragenden 2. Platz auf dem Podium in einer Zeit von 01:10:03 h sichern. Auch für Banschi ging es auf der 5 km Laufrunde noch eine weitere Position nach vorne. Mit einer Zeit von 01:11:43 h sicherte sich Banschi den 6. Platz.
Marten schaffte Dank der besten Performance beim Laufen (17:56 Minuten) noch den Sprung in die Top 10. Mit 01:13:46 h ging es für Marten sogar noch vor bis auf Platz 7.
Somit sorgten die RADGIGANTEN für ein gutes Teamergebnis und waren auch mit ihren neuen Triathlonanzügen der Hingucker auf der Veranstaltung. Vielen Dank noch mal an die Firma Brühning Carport aus Grabow. So langsam geht dann die Triathlonsaison 2016 zu Ende. Für Raikete geht es am kommende Wochenende noch zum Bibermanntriathlon nach Bleckede über die Sprintdistanz, bevor die RADGIGANTEN das Jahr mit der ein oder anderen Lauf- bzw. Radveranstaltung ausklingen lassen.